Ehrenbürger

Die Ehrenbürger von Malsch

 

Hier werden die acht Ehrenbürger der Gemeinde Malsch vorgestellt.

 

Durch eine umfassende Dokumentation wird das Wirken und die Verdienste dieser Bürger von Malsch festgehalten. An dieser Stelle herzlichen Dank  den Nachkommen der Ehrenbürger Schillinger und Essig  für die tatkräftige Mithilfe, dem  Pfarramt Malsch, der Gemeindeverwaltung und Herrn Bürgermeister Elmar Himmel, der der Bitte der Heimatfreunde, den Ehrenbürgern im Rathaus einen würdevollen Platz zu geben, entsprochen hat. Im 2. OG des Rathauses ist eine Bildgalerie der Ehrenbürger eingerichtet worden.

 

 

Seit wann und weshalb erhalten Mitbürger die Auszeichnung Ehrenbürger?

 

Das Ehrenbürgerecht ist die höchste von einer Stadt oder Gemeinde vergebene Auszeichnung für eine Persönlichkeit, die sich in herausragender Weise um das Wohl der Bürger oder Ansehen der Gemeinde verdient gemacht hat.

 

Die Verleihung des Ehrenbürgerrechts geht ursprünglich auf die Französische Revolution und ihren Titel „bourgeois honoraire“ zurück. So ist es verständlich, dass in Deutschland diese Auszeichnung erst ab Anfang des 19. Jahrhunderts vergeben wurde.


Christoph Josef Schillinger

1.Hauptlehrer der Johann-Peter Hebel Schule von 1857 – 1899.

Geboren 1824 in Marbach/Neckar
gestorben 1908 in Malsch

Ehrenbürger seit 14.03.1899

Sein unermüdliches Engagement und das erfolgreiche Wirken als Pädagoge wurde vom Großherzog von Baden mit der Verdienstmedaille gewürdigt

zur ausführlichen Dokumentation


Karl-Ludwig Riehle

Pfarrer, Geistlicher Rat  von 1927 – 1952

Geboren 1888 in Seelbach/Lahr
gestorben 1954 in Seelbach

Ehrenbürger seit 20.06.1947

 

Sehr starkes christliches, soziales Engagement in der Kirchengemeinde

 

zur ausführlichen Dokumentation


 Eugen Essig

 

Doktor med. von 1905 – 1950

 

Geboren 1878 in Schwieberdingen
gestorben 10.08.1950 in Malsch

 

Ehrenbürger seit 04.02.1948

 

Große Verdienste um das Gesundheitswesen in Malsch

 

zur ausführlichen Dokumentation


 Heinrich Götz

 

Doktor med., Facharzt der Chirurgie, von 1912 – 1952.

Geboren 1882 in Pirmasens
gestorben am 04.12.1963 in Malsch

 

Ehrenbürger seit 30.08.1955

 

Als zweiter Arzt in Malsch Verdienste um das Gesundheitswesen

zur ausführlichen Dokumentation


Anton Böhe

 

Pfarrer und Geistlicher Rat von 1952 – 1985.

Geboren 1914 in Krauchenwies
gestorben 1998 in Ettlingen

Ehrenbürger seit 16.05.1982

 

Vielfältiges Engagement in der Pfarrgemeinde und dem Caritasverband

zur ausführlichen Dokumentation


 Franz Hirth

 

Bürgermeister von 1964 – 1982

 

Geboren 1915 in Karlsruhe
gestorben 1987 in Malsch

Ehrenbürger seit 11.12.1983

 

Großer persönlicher Einsatz bei der Dorfentwicklung

zur ausführlichen Dokumentation


Dieter Süss

 

Bürgermeister von 1982 – 2005

 

Geboren 1937 in Karlsruhe
gestorben 11.07.2006 in Malsch

Ehrenbürger seit 20.01.2006

 

Entwicklung/Erstellung eines Flächennutzungsplanes, damit verbunden die Ausweisung von Neubaugebieten und eines großen Industriegebietes

zur ausführlichen Dokumentation


Wilhelm Wildemann

 

Oberlehrer und Heimatforscher

Geboren 19.03.1921 in Malsch
gestorben 09.06.2013 in Malsch

Ehrenbürger seit 16. April 2010

Verfasser und Herausgeber von Publikationen über die Geschichte und Kultur der Gemeinde Malsch

zur ausführlichen Dokumentation


Alois Herzog

 

Technischer Fernmeldeassistent
Diplom Verwaltungswirt, Fernmeldeamtmann

Geboren 03.09.1935 in Malsch
Ehrenbürger seit 11. Januar 2013

Vorsitzender Deutsch/Französisches Partnerschaftskomitee
Malsch-Sèzanne von 1967 bis 2013
Mitglied des kath. Pfarrgemeinderates
von 1969 bis 2005

zur ausführlichen Dokumentation