Für Fragen, Anregungen oder Kontaktaufnahme steht unser Kontaktformular zur Verfügung.


VOLLTEXTSUCHE: Suche durch alle Artikel und pdf's auf unseren Seiten!!! Im Feld "Unterstüzt von Google" Suchwort eintragen. Doppelwort z.B. "Josef Bechler" mit Anführungszeichen  schreiben.


Wenn Sie auf die hellgraue Schrift im Kalender klicken kommen mehr Informationen


Aktuelles

Die Schlacht bei Malsch 1796

 

Mit freundlicher Genehmigung der Wochenzeitung MAZ

 

Malsch war vor 225 Jahren Schauplatz einer Schlacht mit tausenden Toten.

 

Mehr, bitte hier klicken ...


Spannender, historischer Roman der auch in unserer Gegend spielt.

 

Cornelia Renger-Zorn Der Ring des Kaisers

Worms 1069. Heinrich IV, König und später Kaiser des römisch-deutschen Reiches, ringt um seinen Thron. Wagemutig bittet er nicht nur Rom um die Annullierung seiner Ehe, sondern bringt in seinem Streben, staatliche und kirchliche Herrschaftsgewalt in seiner Hand zu behalten, Reichsfürsten und Päpste gegen sich auf. Als er schwer erkrankt, lässt Heinrich die jüdische Ärztin Mirjam an seinen Hof kommen. Schon bald verbindet beide nicht nur eine ungewöhnliche Liebe, sondern ein Geheimnis, das Heinrichs Herrschaft weiter zu untergraben droht. Während Papst Gregor ihn zum Bußgang nach Canossa zwingt und es Papst Urban gelingt, Heinrich völlig zu entmachten, ziehen die Herren von Michelbach gegen den Bischof von Speyer. Ein bestialischer Mord im Wald von Rotenfels überzeugt die Bevölkerung davon, dass der Teufel umgeht. Als zudem ein fanatischer Wanderprediger zu einem blutigen Kreuzzug gegen die Juden aufruft, spitzt sich die Lage dramatisch zu. In einem verzweifelten Rettungsversuch bricht der junge Geistliche Gereon nach Speyer auf, Werinhard und Eberhard von Michelbach müssen weitreichende Entscheidungen treffen – und was soll nun aus Heinrich und Mirjam werden?

 

Die Geschichte des Murgtals im 11. Jahrhundert ist wenig bekannt. Was oft übersehen wird: Die Herren von Michelbach und von Eberstein sind damals keine unbedeutenden Ortsadligen, sondern stehen mit der großen Reichspolitik in regem Austausch. Die Geschichtsräume Schwarzwald, Oberrhein und römisch-deutsches Reich überschneiden sich vielfach. Es werden Weichen gestellt, die bis heute nachwirken. Die Trennung von Staat und Kirche deutet sich an, der aufkommende Kreuzzugsgedanke schürt den Hass auf Abweichler, Andersgläubige, und besonders Juden. Die Autorin hat sich lange mit dem 11. Jahrhundert befasst und hat großen Wert auf die historische Recherche gelegt. Die handelnden Personen im Roman sind historisch belegt, die Schauplätze authentisch. Während sich aber die originalen Quellen oft nur Historikern erschließen, kann der Roman die Geschichte dieser Zeit in einer spannenden Handlung erzählen, die ins Zeitgeschehen passt, ja sich vielleicht so oder ähnlich abgespielt haben könnte.

Nach der Lesung gibt es die Möglichkeit, das Buch zu erwerben und von der Autorin signieren zu lassen.

Cornelia Renger-Zorn Der Ring des Kaisers 392 Seiten, Broschur. verlag regionalkultur. ISBN 978-3-95505-285-0. EUR 16,90. Bestellmöglichkeit beim Verlag


1968
1968

Luftaufnahmen

 

Neue Rubrik, bis jetzt aus den Jahren 1930 und 1968.

 

Bitte hier klicken ....


Schmitt Gertrud - Schnaps Gertraud vor dem Brennkessel
Schmitt Gertrud - Schnaps Gertraud vor dem Brennkessel

 Kleinbrennereien in Malsch

 

Vom Obst zum Obstler. Manfred Rubel, selbst Schnapsbrenner in der Malscher Posener Straße, erzählt hier die Geschichte der Kleinbrennereien in Malsch.

 

Zum Artikel, bitte hier klicken ...


Erklärung der Heimatfreunde (nicht Stellungnahme)

  

Ehrenbürgerschaft von Herrn Pfarrer Anton Böhe

 

Nachdem das Thema Ehrenbürgerschaft von Pfarrer Anton Böhe immer mehr für Diskussionsstoff in der Gemeinde sorgt und auch von der Presse aufgegriffen wurde, werden die Heimatfreunde immer wieder dazu angesprochen. Unsere Aufgabe ist es, Malscher Zeitgeschichte zu dokumentieren und für die Nachwelt zu bewahren.

Der Vorstand unseres Vereins ist der Meinung, dass die Aufarbeitung obiger Problematik durch die politischen bzw. kirchlichen Institutionen erfolgen sollte. Wir hoffen, dass eine unaufgeregte und sachlich korrekte Beurteilung aller Argumente erfolgen wird.

 Der Vorstand


Essensbräuche und Rezepte

 

Nach einer Idee von Burgl Rademacher und tatkräftiger Unterstützung von Rainer Walter können wir euch heute eine neue Rubrik auf der Internetseite der Heimatfreunde Malsch vorstellen. "Essenbräuche & Rezepte" 

Wir stellen hier einige alte Bräuche vor wie zum Beispiel Zehrungen, Brezelstecken, Hochzeitsessen, Selbstversorger, Eintopfessen, Winterhilfswerk und andere. Gerade am Beispiel der Selbstversorgung sieht am wie rasend schnell die Veränderung unserer Essensbräuche vorangeht. Vor nicht mal 60 Jahren waren fast alle Malscher Selbstverorger. Neben der "offiziellen" Arbeit gab es den Kartoffelacker, die Reben, eine Sau, Hühner, Hasen, Ziegen und noch viel mehr zum Selbstversorgen. Man wusste wie man Butter macht, Brot backt, wie ein Schwein/Huhn/Hase geschlachtet wurde. Heute geht dieses Wissen immer mehr verloren. Man kennt noch den Weg zum Discounter.

Neben den Essenbräuchen stellen wir auch Malscher Rezepte vor. Das Kriterium ist: alte Mälscher/in und handschriftlich! Gerne würden wir auch Deine alten Rezepte hier vorstellen. Schick sie uns über das bereitgestellt Formular oder einfach GuenterHeiberger@gmail.com, oder Tel 07246 9131190.

Zur neuen Rubrik, bitte auf den Link klicken ... 


Mit Klick vergrößern
Mit Klick vergrößern

Kirchen-, Hochzeits-, Geburtenbücher 1810-1870

 

Malsch, Völkersbach, Waldprechtsweier, Sulzbach. viele gescannte Bücher die man im original lesen kann. Schwierig zu lesen.  Mehr, bitte hier klicken ......


Update: Abstimmung des Gemeinderates am 20.10.2020 im Bürgerhaus zur Verschiebung des Beschlusses Eröffnung des Bieterverfahrens für die Alte Schmiede. Einstimmig angenommen.

Virtueller Rundgang durch die Alte Schmiede 
und die dazu gehörigen Räumlichkeiten, Kreuzstr. 15

 

Bitte hier klicken ...

Stellungnahme der Heimatfreunde Malsch zum Aus der Kulturscheune!

 

Wie wir aus der Presse entnehmen mussten, hat der Malscher Gemeinderat auf Antrag der CDU den Verkauf der Alten Schmiede beschlossen.

Wir Heimatfreunde wurden hiervon völlig überrascht, da auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung kein Punkt zur Schmiede vermerkt war.

Mit großer Verwunderung mussten wir lesen, wir hätten uns von dem Projekt Alte Schmiede distanziert. Diese Behauptung entspricht nicht der Wahrheit.

In der Satzung der Heimatfreunde steht als eines unserer Ziele: „Ziel des Vereins ist die Errichtung eines Heimatmuseums!“

Wir haben bis zum heutigen Tag an der Erhaltung der Schmiede als Heimatmuseum (wenn auch in abgespeckter Form) festgehalten und der Gemeinde für die Innengestaltung eine finanzielle Beteiligung in fünfstelliger Höhe zugesagt und dies, obwohl damit unser Problem geeignete Räume für unsere Exponate zu bekommen, nicht gelöst war.

Auf die Entscheidungen des Gemeinderats haben wir keinen Einfluss.

Der Gemeinderat hat das Projekt gestoppt, als bei der Ausschreibung der Rohbauarbeiten nur ein Angebot einging und dieses fast doppelt so teuer war als vom Architekten veranschlagt. Man befürchtete wohl ein ähnliches finanzielles Desaster wie bei der „Villa Federbach“.

Dem Wunsch, die Verwaltung der Kulturscheune (Veranstaltungsraum) mit zu übernehmen, mussten wir eine Absage erteilen, da unsere Satzung eine Tätigkeit als Hausmeister-Service für die Gemeinde nicht vorsieht.

 

Donald Werthwein                             Manfred Rubel

Vorstand der Heimatfreunde Malsch


Die Heimatfreunde Malsch befinden sich im Besitz des 2bändigen, fast 900 Seiten starkem Ortsippenbuch, von Christine Kaltenecker, Familienbuch Kutzura (Kucura, Kuczura) ein Dorf in der Batschka. Sie können die Autorin auch anrufen Christine Kaltenecker, Tel 0721-683350.

Oder sollten Sie Fragen haben benutzen Sie bitte das Kontakformular, bitte hier drücken ...


Haben Sie Super 8 Filme von Malsch?

 

Die Heimatfreunden Malsch e.V. haben sich für kleines Geld ein gebrauchten Super8 Filmbetrachter zugelegt. Jetzt fehlen nur noch die Filme dazu. Haben sie vielleicht Super8 Film von Malsch und können nicht so recht sagen was drauf ist? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir könnten den Film anschauen und entscheiden ob es sich lohnt den Film zu digitalisieren.

 

Zum Kontaktformular ...


Nach Problemen haben wir das
Anmeldeverfahren für die Newsletter vereinfacht!

Probieren Sie es aus.

 

Immer schauen ob es was Neues gibt???

 

Wir machen es Ihnen einfach, schnell und einfach in die Newsliste der Heimatfreunde Malsch e.V. eintragen. Sie bekommen in unregelmäßigen Abständen, höchstens einmal im Monat, die aktuellsten Informationen von den Heimatfreunden.   

Hier klicken ...


Mit Klick vergrößern
Mit Klick vergrößern

Historische Hochzeitsphotos aus Malsch

 

Hier klicken ...


Mit Klick vergrößern.
Mit Klick vergrößern.

Der Geschenktipp

Alle Büttel der Heimatfreunde und sämtliche Veröffentlichungen zur Geschichte von Malsch sind an der Rathauspforte  erhältlich. 

 

Zur Bücherseite der Heimatfreunde ...       
Oder Rainer Walter Tel 07246 30 252.