Kammerorchester Malsch (1924)


Kammerorchester 2017
Kammerorchester 2017

Das ursprünglich aus dem Mandolinenverein hervorgegangene Kammerorchester Malsch wurde 1924 gegründet. Das erste Konzert 1925 im Mahlbergsaal fand sehr gute Resonanz. Regelmäßig wurden nun Konzerte gegeben und auch Unterhaltungs- und Tanzmusik gespielt. Besonders beliebt war es bei der Bevölkerung, wenn das Orchester zum Maskenball aufspielte. 1928 zählte das Orchester schon 19 aktive Musiker und 15 Anfänger waren in Ausbildung.

 

Auch Bläser, Schlagzeug und Klavier waren nun vertreten. Neben volkstümlicher Musik wie Walzer, Märsche und Potpourries wurden auch Ouvertüren und Stücke von Beethoven, Mozart und Schubert einstudiert. In der heutigen Besetzung spielt das Orchester nun seit 1988, und widmet sich der Musik von Barock bis Spätromantik, macht aber auch Ausflüge in die Welt der Salonmusik und Moderne. Auch hat sich das Orchester zur Aufgabe gemacht, junge Solisten zu fördern.